21.04.2017

Ein Camp zur Sicherung der Zukunft

Assistenten für Jugendarbeit in Nationalen Naturlandschaften ausgebildet
Die neuen Junior Ranger Assistenten mit ihrem Betreuungsteam. Foto: Nationalparkverwaltung

Die neuen Junior Ranger Assistenten mit ihrem Betreuungsteam. Foto: Nationalparkverwaltung

Vom 10. bis zum 13. April fand im Kreisnaturschutzhof Wittmund ein Assistenten-Camp für die Junior Ranger verschiedener Nationaler Naturlandschaften statt. Die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer organisierte die Aktion, die bei 17 Teilnehmern im Alter von 13 bis 17 Jahren Anklang fand. Sie kamen aus den Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, Eifel (NRW) und Hainich (Thüringen) sowie aus den Naturparks Niederlausitzer Landrücken und Nuthe-Nieplitz (beide Brandenburg). Referenten waren Janina Eschen und Conny Perschmann von grün&bunt sowie Jan-Ole Knäpper, der momentan sein Freiwilliges Ökologisches Jahr in der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer absolviert.

Die Ausbildung zu Assistenten befähigt die Teilnehmer dazu, zukünftig erwachsene Betreuer bei Camps und Angeboten für Kinder zu unterstützen. Hierbei übernehmen sie wichtige Tätigkeiten wie Küchenarbeiten, kümmern sich um die obligatorische Feuerstelle, aber vor allem helfen sie bei der Kinderbetreuung und wenden ihre zuvor erlernten Betreuungskenntnisse an.

Das Assistenten-Camp diente dazu, den angehenden Assistenten ein Gefühl für die auf sie zukommende Verantwortung zu vermitteln. Unter anderem wurde dies gewährleistet, indem die Situation „verschwundenes Kind“ simuliert wurde. Gemeinsam entwickelten die zukünftigen Assistenten schnell und effektiv einen Plan für die Suche. Auch andere potenzielle Gefahrenquellen galt es ausfindig zu machen. Dabei gingen die Teilnehmer die Aufgaben stets spielerisch an und hatten daher Spaß beim Erlernen neuer Fähigkeiten.

Zusätzlich organisierten sie als Gruppe einige Veranstaltungen – so zum Beispiel einen Apfel-Nachmittag. Erfreulich für die Gruppe ist, dass dieser im Rahmen des Junior-Ranger-Programms auch tatsächlich stattfinden wird. Die gemeinsamen Tätigkeiten schweißten das Team zusammen und sorgten für ein durchweg gelungenes Miteinander im Camp, bei dem neue Freundschaften geschlossen werden konnten.

Zum krönenden Abschluss erhielten alle 17 Anwärter ein Zertifikat, das sie als ausgebildete Assistenten ausweist.

EUROPARC Deutschland, der Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, und der WWF haben das gemeinsame Umweltbildungsprogramm „Junior Ranger“ im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Junior Ranger qualifizieren sich zu Botschaftern für Deutschlands wertvollste Naturlandschaften und erhalten mit dem Titel eine Art Freischwimmer im Naturschutz. So tragen die Junior Ranger ihr Wissen über Umwelt und den richtigen Umgang mit dieser schon früh an Altersgenossen weiter, wodurch auch bei jungen Generationen eine höhere Sensibilisierung für das Thema Umwelt gewährleistet ist. Im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gibt es für naturinteressierte Kinder in jedem Jahr mehrere Camps. Außerdem bieten einige Nationalpark-Häuser sowie der NABU Wilhelmshaven regelmäßig stattfindende Jahresprogramme für Junior Ranger an.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Rangerin Susanne Koschel (links) im Einsatz. Foto: Nationalparkverwaltung

25.07.2017 Ranger Anlässlich des Weltrangertages am 31. Juli stellen die Rangerinnen und Ranger im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ihre Arbeit vor. Auch in Erinnerung an ihre Kolleginnen und Kollegen, die weltweit unter oftmals gefährlichen Bedingungen diese wertvolle Arbeit leisten. mehr »
Nationalpark-Schule Gymnasium Marne  hat gewonnen

Von der Nationalpark-Schule Gymnasium Marne wurden gleich zwei Beiträge ausgezeichnet, und zwar in der Altersstufe 5. bis 8. Klasse mit dem 1. Platz für die Klasse 6a und dem 3. Platz für die Klasse 6c | Foto © EUCC

18.07.2017 Nationalpark-Schule, Auszeichnungen, Schule Umweltminister Robert Habeck ehrt die Preisträger des schleswig-holsteinischen Multimedia-Wettbewerbes „Spiel mal Meer!“ mehr »

Besucherinnen erkunden den neuen Salzwiesen-Lehrpfad auf Nordstrand | © E. Koop / LKN.SH

13.07.2017 Auf Nordstrand blühen die Salzwiesen – und ein Lehrpfad bringt Interessierten jetzt diesen einzigartigen Lebensraum näher. mehr »

Kegelrobben auf der Kachelotplate. Foto: Richard Czeck/NLPV.

07.07.2017 Kegelrobben, Kegelrobbenzählung Die Kegelrobbenstände im Weltnaturerbe Wattenmeer weisen nach wie vor ein stabiles Wachstum auf. Die Anzahl der Kegelrobbenjungen wuchs um 15 Prozent. mehr »
Sommerfest des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum

Beim Sommerfest des Multimar Wattforums erwartet die Besucher drinnen und draußen ein buntes Mitmach-Programm, u. a. können von der Sonnenterrasse aus Vögel beobachtet werden | © Schnabler/LKN.SH

11.07.2017 Infozentrum, Multimar Wattforum, Veranstaltungen Am Sonntag, den 23. Juli 2017 lädt das Multimar Wattforum zum bunten Sommerfest ein. Zwischen 11 und 17 Uhr bietet das in Tönning gelegene Nationalpark-Zentrum ein interessantes und kreatives Programm für die ganze Familie. mehr »