15.02.2018

„Kalenderbirds“: Fotowettbewerb zu den 10. Zugvogeltagen

Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

Berghänflinge. Foto: Gundolf Reichert

Vom 13. bis zum 21. Oktober 2018 finden zum 10. Mal die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer statt. Aus diesem besonderen Anlass soll rechtzeitig zu den 10. Zugvogeltagen ein großformatiger Kalender (für 2019) erscheinen mit 12+1 herausragenden Fotos von Zugvögeln des Wattenmeeres.

Dafür ist jetzt ein Fotowettbewerb gestartet: Bis zum 31. Mai können Fotos von Zugvögeln im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zu allen Jahreszeiten eingesandt werden. Deshalb sind auch Archivbilder erlaubt und erwünscht.

Aus einer Kombination von Jury-Entscheidung und Facebook-Voting wird anschließend für jedes der 13 Kalenderblätter ein jahreszeitlich passendes Foto ausgewählt. Den Autoren der „Gewinnerbilder“ winken attraktive Preise: Ein Kurzurlaub (3 Tage) beim Nationalpark-Partner OASE auf Baltrum, zwei hochwertige Ferngläser von ZEISS und zehn Jahres-Abos der Zeitschrift „Der Falke“ (AULA-Verlag).

Alle Rechte an den Bildern bleiben bei den Fotograf*innen, sie werden ausschließlich für den Wettbewerb und die damit verbundene Öffentlichkeitsarbeit genutzt. Die genauen Teilnahmebedingungen stehen unter www.zugvogeltage.de/kalenderbirds.

Das könnte Sie auch interessieren

© Stock / LKN.SH

17.04.2018 Am Samstag, den 21. April, werden die Ringelganstage auf Hallig Hooge feierlich eröffnet. Neben naturkundlichen Wanderungen und kreativen Angeboten wird dort auch die „Goldene Ringelgansfeder“ für besonderes Engagement für die Natur und die Region verliehen. mehr »

Experimente zur Erwärmung von Salzwiesen auf der Hamburger Hallig | © Nolte

16.04.2018 Klimawandel, Salzwiese, Vortrag Im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum geht die Veranstaltungsreihe zum Thema Klimawandel und Wattenmeer in die letzte Runde. Am 26. April 2018 hält Dr. Stefanie Nolte von der Universität Hamburg einen Vortrag mit dem Titel „Salzwiesen im Klimawandel". mehr »
Löffler. Foto: Marcus Säfken
13.04.2018 Zugvogeltage, Löffler 10-9-8-7 ... im aktuellen Beitrag unseres Zugvogeltage-Countdowns geht es um einen wahrhaft königlichen Vogel: den Löffler. mehr »

Plattdeutsch-hochdeutsche Buchvorstellung: Autor Steffen Walentowitz (3. v.l.), Schulleiterin Anja Kujas (hinten links), Grietje Kammler, Leiterin des Plattdüütskbüros der Ostfriesischen Landschaft (5. v.l.), Peter Südbeck, Leiter der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (7. v.l.), Leana Frisch, Nationalparkverwaltung, Projekt Umweltbildung (8. v.l.) Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler der Oberschule Borssum.
Foto: Wagner/NLPV

12.04.2018 Plattdeutsch ist eine reiche und häufig auch sehr bildhafte Sprache. So wird der Austernfischer, einer der Charaktervögel des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, auch „Klipp“ genannt – wegen seines an der Küste häufig zu hörenden, kräftigen Warnrufs „kliep-kliep“. mehr »
Einführungsseminar Commerzbank-Umweltpraktikum

17 angehende Umweltpraktikantinnen und -praktikanten bereiteten sich in Dornumersiel auf ihren Einsatz in einem der Nationalparks an der Nord- und Ostsee vor, unterstützt von (v.l.) Jan Wagner (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer) und Anette Jung (Commerzbank). Foto: Nationalpark-Haus Dornumersiel

11.04.2018 Das raue und unberechenbare Nordseewetter machte die erste Watterkundung nicht unbedingt zu einem Zuckerschlecken: Bei starkem Gegenwind wurden die Studierenden hautnah mit ihren zukünftigen Tätigkeitsbereich vertraut gemacht. mehr »